Suche
  • ZM

Ertragskiller im Betrieb (Teil 2)

Großes Sparpotenzial versteckt sich oft in der Kundendatei eines Unternehmens. Sei es durch Umzug, Heirat oder neuen Job - die Anschriften und Kontaktdaten von Kunden ändern sich ständig. Hinzu kommt: Oft kursieren verschiedene Kontakt- und Adresslisten, wie etwa in der Buchhaltung oder einer Weihnachtskartenliste auf dem Marketing-Rechner.

Dabei sind Kundendaten bares Geld wert. Jeder im Betrieb sollte dafür verantwortlich sein, diese zu sammeln und zentral zu pflegen. Denn richtige Adressen senken Retouren-Raten von Warenlieferungen, Rechnungen oder Katalog-Sendungen. Obendrein helfen korrekt abgespeicherte Namen und E-Mail-Kontakte zum Erfolg im Newsletter-Versand – was wiederum Auftragschancen erhöht.


Insgesamt also eine sinnvolle Investition, den Umgang mit den Kundenkontakten zu vereinheitlichen und regelmäßig auf Vordermann zu bringen. Denn ohne Streuverluste, Blindgänger und Rückläufer können die Aufwendungen für den Versand deutlich minimiert oder noch besser umsatzsteigernd eingesetzt werden. Auch das kann sich wesentlich auf den Erfolg und damit den Wert des Unternehmens durchschlagen.


Quelle Deutsche Handwerks-Zeitung www.die-zukunftsmacher.com
0 Ansichten

© 2019 by Die Zukunftsmacher.